Schulsozialarbeit - Thea Rebholz

Diplom - Sozialarbeiterin / Diplom - Sozialpädagogin (FH)

Diplom - Religionspädagogin (FH)

  

Kontakt

Telefon: 07635 - 827 168 15

 Email: kind-jugend@schliengen.de

 

Sprechzeiten

- für Eltern: Dienstag und Donnerstag von 10 Uhr bis 12 Uhr

- für Schüler: Montag und Mittwoch von 12 bis 14 Uhr



Die Schulsozialarbeit ist ein Bestandteil der Jugendhilfe und kooperiert mit der Schule. Das Angebot der Schulsozialarbeit richtet sich an Schülerinnen und Schüler, an Eltern und Erziehungsberechtigte, sowie an Lehrerinnen und Lehrer. Auch andere Personen, die mit der Hebelschule in Kontakt kommen, können dieses Angebot nutzen.

Die Schulsozialarbeit wirkt in ihrer täglichen Arbeit ergänzend in den Schulalltag hinein, arbeitet präventiv und vertraulich. Ein wichtiger Grundpfeiler ist dabei das Prinzip der Freiwilligkeit aller Betei

 

Tätigkeitsfelder der Schulsozialarbeit

 

- Beratung bei individuellen Anliegen

- Sozialpädagogische Arbeit mit Gruppen und Schulklassen

- Unterstützung und Vermittlung bei Konflikten

- Innerschulische Vernetzung

- Schulorientierte Gemeinwesenarbeit




BMC ® an der Hebelschule

Im Jahr 2019 habe ich die Fortbildung „Body- Mind Centering ® in der Sozialen Arbeit“ erfolgreich abgeschlossen. Diese Methode im Bereich der Körperarbeit geht davon aus, dass Körper und Geist miteinander verbunden sind und sich somit gegenseitig beeinflussen. Das Medium im BMC® ist der Körper und seine Bewegung. Mit unter anderem anatomischen Bildern, Bewegung, Tanz und künstlerischen Ausdruck werden die unterschiedlichen Qualitäten der Körpersysteme für jeden Einzelnen erspürbar gemacht. Durch diese intensive Auseinandersetzung mit dem Wunderwerk des eigenen Körpers erlangen wir ein tiefes Verständnis für uns selbst. Dies kann uns dabei unterstützen ein positives Selbstbild zu festigen und selbstbestimmt und eigenverantwortlich durchs Leben zu gehen. Durch die wachsende Verbundenheit mit sich selbst, wird aber auch das Gegenüber in seiner Einzigartigkeit sichtbar. Diese Erkenntnis öffnet somit auch den Blick zu einer gesellschaftlichen Mitverantwortung. In der Hebelschule habe ich, diese Methode unter anderem während des Schulalltags, als Projekt im Sportunterricht durchgeführt, sowie als offenes Angebot im Mittagsband angeboten. BMC ® ist für alle Menschen geeignet und offen, darum lade ich Dich herzlich ein diese Methode einfach mal auszuprobieren und selbst zu erleben. Ich freue mich auf Deine Teilnahme!

Soziale Gruppenarbeit und Projekte

Auch das soziale Lernen ist ein wichtiger Baustein innerhalb des Systems Schule. Ich biete zum einen in den Klassenstufen fest verankerte Projekte, wie z.B. das Höflichkeitstraining in Klasse 5 oder in Kooperation mit einem Lehrerteam Erlebnispädagogik in der achten Klasse an. Zum anderen ist es mir auch ein Anliegen, individuell auf die Wünsche und Bedürfnisse der Klasse und des Klassenlehrerteams einzugehen. In diesen mehrwöchigen Programmen ist unter anderem Raum dafür, den Umgang mit Gefühlen, Konfliktsituationen oder aktuelle Themen und Ereignisse zu thematisieren. Ebenso ist mir die Arbeit mit Mädchen, sei es an schulischen Projekttagen oder als Kooperationsprojekt in Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern, ein sehr wichtiges Anliegen.



Download
Informationen für Eltern
Informationen_Eltern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.8 KB